Datenschutzerklärung Leada

Leada unterstützt Führungskräfte bei den Herausforderungen Ihres Arbeitsalltags. Leada ist die erste anwendbare Lösung für Arbeiten und Führung 4.0. Ein mobiler und interaktiver Assistent, der jede Führungskraft zeit- und ortsunabhängig begleitet und unterstützt.

In dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung personenbezogener Daten bei der Nutzung unserer mobilen Leada-App. Diese Datenschutzbestimmungen sind jederzeit in der mobilen Applikation von Leada abrufbar.


Personenbezogene Daten sind Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare Person beziehen. Hierunter fallen vor allem Angaben, die Rückschlüsse auf Ihre Identität ermöglichen, beispielsweise Ihr Name, Ihre Telefonnummer, Ihre Anschrift oder E-Mail-Adresse. Statistische Daten, die wir beispielsweise bei einem Besuch unserer Website erheben und die nicht mit Ihrer Person in Verbindung gebracht werden können, fallen nicht unter den Begriff des personenbezogenen Datums.


1. Verantwortlicher

Verantwortlicher für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten bei Nutzung der Leada-App im Sinne der EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) ist unser Auftraggeber, d. h. im Regelfall Ihr Arbeitgeber. Die Auswertung Ihrer Ein- und Angaben erfolgt anonym. Wir werden Ihrem Arbeitgeber keine personenbezogenen Auswertungen Ihrer Angaben zur Verfügung stellen.


Falls Sie Fragen zu den Anonymitätseinstellungen des Assistenzsystems oder den verarbeiteten personenbezogenen Daten haben, wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Arbeitgeber.


Sollten Sie Anregungen oder Fragen zum Datenschutz haben, können Sie sich gerne auch direkt an Leada (Leada AG, Untermainkai 20, 60329 Frankfurt, Telefon: +49 (0) 69 669 667 00, E-Mail: info@leada.de) wenden. Für alle Fragen zum Thema Datenschutz in Zusammenhang mit unseren Produkten oder der Nutzung unserer App können Sie sich jederzeit auch an unseren Datenschutzbeauftragten wenden. Dieser ist unter der obigen postalischen Adresse, sowie unter der zuvor angegeben E-Mail-Adresse (Stichwort: „z. Hd. Datenschutzbeauftragter“) erreichbar.


2. Geltungsbereich

Diese Datenschutzerklärung gilt plattformübergreifend für alle Versionen der Leada-App sowie für deren Inhalte, Funktionen und Dienste.


3. Download aus einem App-Store

Um unsere App aus einem App-Store (Google Play Store, Apple App Store) herunterladen und installieren zu können, müssen Sie sich zunächst bei dem Anbieter des jeweiligen App-Stores für ein Nutzerkonto registrieren und einen entsprechenden Nutzungsvertrag abschließen. Auf dessen Inhalt haben wir keinen Einfluss, insbesondere sind wir nicht Partei eines solchen Nutzungsvertrags.

Beim Herunterladen und Installieren der App werden die dafür notwendigen Informationen an den jeweiligen Anbieter des App-Stores (Google oder Apple) übertragen, insbesondere Ihr Nutzername, Ihre E-Mail-Adresse und die Kundennummer Ihres Accounts, der Zeitpunkt des Downloads und die individuelle Gerätekennziffer sowie im Falle von In-App-Käufen auch Zahlungsinformationen. Auf diese Datenerhebung haben wir ebenfalls keinen Einfluss und wir sind auch nicht dafür verantwortlich.


Wir verarbeiten uns bereitgestellte Daten nur, soweit dies für das Herunterladen und die Installation der App auf Ihrem mobilen Endgerät (z. B. iPhone, iPad oder Android Device) notwendig ist. Darüber hinaus werden diese Daten von uns nicht weiterverarbeitet.


4. Datenverarbeitung bei Nutzung der Leada-App

Leada erfasst personenbezogene Daten nur, soweit diese von Ihnen auf freiwilliger Basis zur Verfügung gestellt werden oder soweit eine solche Erhebung gesetzlich gestattet oder durch Ihre Einwilligung gedeckt ist.


Die Nutzungsdaten werden nach Ende des jeweiligen Zugriffs in internen Logfiles protokolliert. Fehlermeldungen werden ebenfalls protokolliert und sind generell anonymisiert.


Wir verwenden die Nutzungsdaten und ggf. die Fehlermeldungen, um die Funktion der App zu ermöglichen und um etwaige Sicherheitsrisiken oder Fehlfunktionen zu erkennen und zu beheben und die Stabilität unserer Systeme zu gewährleisten. 


Rechtsgrundlage für diese Datenverarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO, soweit dies die Bereitstellung der App-Funktionen betrifft und Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO, wonach die Datenverarbeitung zur Wahrnehmung berechtigter Interessen zulässig ist, soweit dies die Erhebung und weitere Verarbeitung der Daten in internen Logfiles betrifft. Unsere berechtigten Interessen sind die Sicherstellung der App-Funktionen, die Fehlererkennung und -behebung und die Früherkennung und Abwehr von Cyberattacken.


4.1. Gerätedaten

Bei der Verwendung der App erfassen wir zur Ermöglichung der Funktionen der App die folgenden technischen Daten, die bei der Nutzung automatisch von Ihrem mobilen Gerät erhoben und an uns übermittelt werden (diese Daten werden nachfolgend zusammenfassend „Nutzungsdaten“ genannt):


Betriebssystem und Version;

Zeitzone.


Zur Verbesserung der App sendet uns die App zudem im Fall eines Absturzes (d. h. nachdem die App wegen eines Programmfehlers unerwartet beendet wurde oder sie nicht mehr auf ihre Eingaben reagiert hat) Fehlermeldungen. Die Fehlermeldungen enthalten lediglich die vorgenannten technischen Geräteinformationen, sowie Angaben dazu, welche Stelle des Software-Codes der App den Fehler verursacht hat.


4.2. Registrierung

Für die Verwendung der Leada-App ist eine Registrierung erforderlich. Für die Registrierung muss eine E-Mail-Adresse angegeben und ein Passwort ausgewählt werden. Ihr Arbeitgeber wird für Sie die entsprechenden für die Registrierung erforderlichen Daten zur Verfügung stellen. Zweck der Erhebung ist die Erfüllung des Vertrags. Rechtsgrundlage der Verarbeitung ist Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.


4.3 Daten bei Benutzung der App

Bei der Verwendung der App werden Daten erhoben, die zu Verbesserung des Benutzererlebnisses dienen. Es handelt sich dabei um folgende Daten:


1. Die Antwort auf die Frage, ob ein Tipp hilfreich war.


Diese Daten werden anonymisiert gespeichert; die Daten werden in der Datenbank der Applikation im Backend abgespeichert.


5. Systemberechtigungen

Für einige Funktionen muss die Leada-App auf bestimmte Dienste und Daten Ihres Endgerätes zugreifen können. Um alle Funktionen der App nutzen zu können, müssen Sie jeweils Ihre ausdrückliche Zugriffsfreigabe erteilen. Nachfolgend erläutern wir Ihnen, welche Berechtigungen die Leada-App abfragt und für welche Art von Funktionen diese Berechtigungen erforderlich sind.


5.1 Push-Nachrichten

Sie erhalten ggf. sogenannte Push-Nachrichten von uns, und zwar auch, wenn Sie die App gerade nicht nutzen. Dabei kann es sich um Nachrichten handeln, die wir Ihnen im Rahmen der Vertragserfüllung zusenden, insbesondere die täglichen Impulse (z. B. Hinweis auf Ausfall des Dienstes wg. Wartungsarbeiten), aber auch um werbliche Informationen (bei kostenfreier Version). Werbliche Informationen erhalten Sie nur per Push-Nachricht, wenn Sie hierin ausdrücklich eingewilligt haben. Sie können den Erhalt von Push-Nachrichten jederzeit über die Geräteeinstellungen Ihres mobilen Endgeräts unterbinden (siehe Abschnitt Technikhinweise).


6. App-Analyse

Wir benötigen statistische Informationen über die Nutzung unseres Online-Angebots, um es nutzerfreundlicher gestalten, Reichweitenmessungen vornehmen und Marktforschung betreiben zu können. Zu diesem Zweck setzen wir die nachstehenden Analyse-Tools ein. Die von den Tools durch Auswertung der Log-Dateien erstellten Nutzungsprofile werden nicht mit personenbezogenen Daten zusammengeführt.


7. Weitergabe von Daten

Eine Weitergabe der von uns erhobenen Daten erfolgt grundsätzlich nur, wenn: Sie Ihre nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO ausdrückliche Einwilligung dazu erteilt haben; die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass Sie ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse am Unterbleiben der Weitergabe Ihrer Daten haben; wir nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO zur Weitergabe gesetzlich verpflichtet sind; oder dies gesetzlich zulässig und nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. b DSGVO für die Abwicklung von Vertragsverhältnissen mit Ihnen oder für die Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich ist, die auf Ihre Anfrage hin erfolgen.


Ein Teil der Datenverarbeitung kann durch unsere Dienstleister erfolgen. Neben den in dieser Datenschutzerklärung erwähnten Dienstleistern können hierzu insbesondere Rechenzentren, die unsere App und Datenbanken speichern, IT-Dienstleister, die unser System warten, gehören. Sofern wir Daten an unsere Dienstleister weitergeben, dürfen diese die Daten ausschließlich zur Erfüllung ihrer Aufgaben verwenden. Die Dienstleister wurden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt. Sie sind vertraglich an unsere Weisungen gebunden, verfügen über geeignete technische und organisatorische Maßnahmen zum Schutz der Rechte der betroffenen Personen und werden von uns regelmäßig kontrolliert.


Darüber hinaus kann eine Weitergabe in Zusammenhang mit behördlichen Anfragen, Gerichtsbeschlüssen und Rechtsverfahren erfolgen, wenn es für die Rechtsverfolgung oder -durchsetzung erforderlich ist.


8. Speicherdauer

Grundsätzlich speichern wir personenbezogene Daten nur solange wie zur Erfüllung vertraglicher oder gesetzlicher Pflichten erforderlich, zu denen wir die Daten erhoben haben. Danach löschen wir die Daten unverzüglich, es sei denn, wir benötigen die Daten noch bis zum Ablauf der gesetzlichen Verjährungsfrist zu Beweiszwecken für zivilrechtliche Ansprüche oder wegen gesetzlicher Aufbewahrungspflichten.


Zu Beweiszwecken müssen wir Vertragsdaten noch drei Jahre ab Ende des Jahres, in dem die Geschäftsbeziehungen mit Ihnen enden, aufbewahren. Etwaige Ansprüche verjähren nach der gesetzlichen Regelverjährungsfrist frühestens zu diesem Zeitpunkt.

Auch danach müssen wir Ihre Daten teilweise noch aus buchhalterischen Gründen speichern. Wir sind dazu wegen gesetzlicher Dokumentationspflichten verpflichtet, die sich aus dem Handelsgesetzbuch, der Abgabenordnung, dem Kreditwesengesetz, dem Geldwäschegesetz und dem Wertpapierhandelsgesetz ergeben können. Die dort vorgegebenen Fristen zur Aufbewahrung von Unterlagen betragen zwei bis zehn Jahre.


9. Ihre Rechte

Ihnen steht jederzeit das Recht zu, Auskunft über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns zu verlangen. Wir werden Ihnen im Rahmen der Auskunftserteilung die Datenverarbeitung erläutern und eine Übersicht der über Ihre Person gespeicherten Daten zur Verfügung stellen.


Falls bei uns gespeicherte Daten falsch oder nicht mehr aktuell sein sollten, haben Sie das Recht, diese Daten berichtigen zu lassen.

Sie können außerdem die Löschung Ihrer Daten verlangen. Sollte die Löschung aufgrund anderer Rechtsvorschriften ausnahmsweise nicht möglich sein, werden die Daten gesperrt, so dass Sie nur noch für diesen gesetzlichen Zweck verfügbar sind.


Sie können die Verarbeitung Ihrer Daten außerdem einschränken lassen, z. B. wenn Sie der Auffassung sind, dass die von uns gespeicherten Daten nicht korrekt sind. Ihnen steht auch das Recht auf Datenübertragbarkeit zu, d. h. dass wir Ihnen auf Wunsch eine digitale Kopie der von Ihnen bereitgestellten personenbezogenen Daten zukommen lassen.


Um Ihre hier beschriebenen Rechte geltenden zu machen, können Sie sich jederzeit an die oben genannten Kontaktdaten wenden. Dies gilt auch, sofern Sie Kopien von Garantien zum Nachweis eines angemessenen Datenschutzniveaus erhalten möchten.

Zudem haben Sie das Recht der Datenverarbeitung zu widersprechen, die auf Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO beruht. Sie haben schließlich das Recht sich bei der für uns zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde zu beschweren. Sie können dieses Recht bei einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen. In Frankfurt am Main ist die zuständige Aufsichtsbehörde: Der Hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit, Gustav-Stresemann-Ring 1, 65189 Wiesbaden.


10. Widerrufs- und Widerspruchsrecht

Sie haben gemäß Artikel 7 Abs. 2 DSGVO das Recht, eine einmal erteilte Einwilligung jederzeit uns gegenüber zu widerrufen. Dies hat zur Folge, dass wir die Datenverarbeitung, die auf dieser Einwilligung beruhte, für die Zukunft nicht mehr fortführen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


Soweit wir Ihre Daten auf Grundlage von berechtigten Interessen gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO verarbeiten, haben Sie gemäß Art. 21 DSGVO das Recht, Widerspruch gegen die Verarbeitung Ihrer Daten einzulegen, soweit dafür Gründe vorliegen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben oder sich der Widerspruch gegen Direktwerbung richtet. Im letzteren Fall haben Sie ein generelles Widerspruchsrecht, das auch ohne die Angabe von Gründen von uns umgesetzt wird.


Möchten Sie von Ihrem Widerrufs- oder Widerspruchsrecht Gebrauch machen, genügt eine formlose Mitteilung an die an die oben genannten Kontaktdaten.


11. Datensicherheit

Wir unterhalten aktuelle technische Maßnahmen zur Gewährleistung der Datensicherheit, insbesondere zum Schutz Ihrer personenbezogenen Daten vor Gefahren bei Datenübertragungen sowie vor Kenntniserlangung durch Dritte. Diese werden dem aktuellen Stand der Technik entsprechend jeweils angepasst. Zur Sicherung der von Ihnen angegebenen persönlichen Daten verwenden wir den Transport Layer Security (TLS), der die von Ihnen eingegebenen Informationen verschlüsselt.


12. Änderungen der Datenschutzerklärung

Gelegentlich aktualisieren wir diese Datenschutzerklärung, beispielsweise wenn wir unsere Website anpassen oder sich die gesetzlichen oder behördlichen Vorgaben ändern.


13.Technikhinweise


13.1. Betriebssystem Android:

Einstellungen – Google – Anzeigen und dort „Werbe-ID zurücksetzen“ und/oder „personalisierte Werbung deaktivieren“

Informationen zu Standorteinstellungen:

http://support.google.com/nexus/answer/6179507?hl=deund

http://support.google.com/pixelphone/answer/3467281und allgemein

http://support.google.com/accounts/answer/3118621?hl=de


13.2. Betriebssystem IOS (Apple):

Einstellungen – Datenschutz – Werbung und dort „Ad-ID zurücksetzen“ und/oder „kein Ad-Tracking“

Informationen zum Datenschutz und Standortdaten auch unter: support.apple.com/de-de/HT203033


© Leada AG – Version: 1.1 / Stand: Dezember 2019

Vielen Dank!
Ihre Daten wurden registriert.

Podcast: Wie gelingt der Neustart?

Die SYNK-Partner Udo Krauß und Dr. Jörg Krauter haben im Handelsblatt-Podcast "Fachfragen" darüber gesprochen, wie der Neustart nach Corona gelingen kann.